Flagge Deutschland Flagge Großbritannien
„alter charme, frischer fisch & meer“

„kommen sie an bord“

Stellenangebote

Betriebsferien

Wir haben vom 16. bis 24. Oktober 2017 geschlossen.

„die highlights der stadt entdecken“

Sehenswürdigkeiten in Glückstadt

Glückstadt: Der Name der Stadt spricht für sich. Direkt an der Elbe gelegen profitiert sie von ihrem günstigen Standort. Dadurch ist Glückstadt ein wahrer Touristenmagnet für deutsche sowie internationale Besucher. Die Stadt verbindet das Leben am Wasser mit dem typischen Kleinstadt-Flair, den Touristen an Deutschland so schätzen. Die Nordsee ist nur einen Katzensprung entfernt, wodurch die Frische der See auch in Glückstadt zum Greifen nah ist.

  • „glückstädter altstadt“

    Altstadt mit königlichem Hintergrund

    Öffnen und Schließen
    Glückstädter Altstadt Häuserfront
    Die historischen Giebelhäuser in Glückstadt

    Der königliche Hintergrund von Glückstadt geht über 400 Jahre zurück: König Christian IV. gründete die Stadt am 22. März 1617. Er prägte auch ihren Namen.

    Denn: Der König wollte eine uneinnehmbare Hafenstadt bauen, die Hamburg in nichts nachstehen sollte.

    Neue Einwohner kamen unter anderem durch das Versprechen der Religionsfreiheit in die Stadt.

    Die sechseckigen Grundmauern der damaligen Festung sind noch heute auf Luftbildern zu erkennen. Sie blieben sogar während des 30 Jährigen Kriegs größtenteils erhalten. Das Rathaus liegt am Marktplatz – im Zentrum der Stadt. Hier kann man sich von dem einzigartigen Charme der eindrucksvollen Häuser begeistern lassen. Dort findet sich auch die erste Stadtkirche, welche um 1618 errichtet wurde. Sie ist bekannt durch die Kirchturmspitze: Sie trägt die dänische Königskrone sowie die Göttin Fortuna – ganz nach dem Namen der Stadt.

  • „das marktfleth“

    Maritime Geschichte am Fleth

    Öffnen und Schließen
    Glückstädter Fleeth
    Ausschnitt des Martkfleth in Glückstadt

    Das Marktfleth findet man im Süden des Markplatzes. Ein Fleth (auch Fleet) bezeichnete natürliche Wasserläufe der Elbmarschen. Die Marschen verdrängten ab dem Mittelalter die ursprüngliche Bezeichnung als Flethe. Ehemals diente es als Binnenhafen, wurde jedoch 1956 zugeschüttet und in den 80er Jahren wieder künstlich rekonstruiert.

    Ein Bummel entlang des Flethes lohnt sich, um die Geschichte Glückstadts zu entdecken sowie die zahlreichen kleinen Geschäfte zu erkunden. Unter anderem finden Sie dort:

    • Die Königliche Buchdruckerei: Hier wird noch heute gedruckt. Die Glückstädter Fortuna war 1740 Schleswig-Holsteins erste Zeitung.
    • Der Wiebke-Kruse Turm und das Traufenhaus: Beides Sehenswürdigkeiten der Stadt – heute jedoch nur noch von außen zu betrachten, da sich die Gebäude in Privatbesitz befinden.
    • Das Detlefsen-Museum: Beherbergt im Brockdorff-Palais findet man hier das Stadtarchiv sowie zahlreiche Erinnerungsstücke zur Geschichte Glückstadts.
  • „restaurant mit hafenlage“

    Der Binnenhafen

    Öffnen und Schließen
    Glückstädter Binnenhafen
    Der Binnenhafen in Glückstadt mit seinen historischen Gebäuden

    Das Restaurant zur alten Mühle liegt direkt am Binnenhafen. Erkunden Sie die Stadt und machen Sie es sich anschließend mit einem leckeren Stück von unserem hausgemachten Kuchen sowie einer Tasse Kaffee gemütlich.

    Auf unserer großen Terrasse können Sie die bunten Segelboote beobachten und einfach abschalten. Das Sperrwerk wird zu unterschiedlichen Zeiten in Abhängigkeit zur Tide geöffnet.

    Außerdem finden Sie am Hafen das Palais für aktuelle Kunst: Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert beherbergt heute etliche Stücke zur Gegenwartskunst.

  • „schattige plätzchen im stadtpak“

    Glückststädter Stadtpark

    Öffnen und Schließen
    Junge Frau liest Buch unter Baum im Park

    Entdecken Sie die Geschichte Glückstadts zu Fuß bei einem Spaziergang. Im Stadtpark finden sich verschiedene Denkmäler, die Erinnerungen an vergangene Zeiten wecken.

    Außerdem bietet der Park Raum zur Erholung an sonnigen Tagen mit seinen unzähligen Schattenplätzen. Die ehemalige Stadtbefestigungsanlage wurde nach dem Ende der Belagerung durch die Napoleonischen Truppen unter dem ehemaligen Stadtpräsidenten Johann Ernst Seidel zum Stadtpark umstrukturiert.

  • „willkommene abkühlung im fortuna bad“

    Glückststädter Fortuna Bad

    Öffnen und Schließen
    Fortuna Bad in Glückstadt
    Abkühlung im Spaßbad Fortuna Bad in Glückstadt

    Im Sommer kann es auch im Norden warm werden. Daher sorgt das Fortuna Bad für eine angenehme Abkühlung. Es hat von Mai bis August an sieben Tagen in der Woche geöffnet.

    Hier finden Gäste unter anderem eine Riesenrutsche für Schwimmspaß und Sprudelliegen zur Entspannung.

    Das Schwimmbad liegt am westlichen Ende des Fleths und ist von unserem Restaurant in unter zehn Minuten zu Fuß zu erreichen.

  • „bummeln in glückstadt“

    Fußgängerzone Glückstadt

    Öffnen und Schließen
    Bummeln in Glückstädter Altstadt Rathaus
    Der Marktplatz in Glückstadt in der Nähe der Fußgängerzone

    Staunen und stöbern: Das gehört zu jeder Reise – ob Städtetrip oder langer Urlaub. In unmittelbarer Nähe des Marktplatzes liegt die Fußgängerzone Glückstadts „Große Kremper Straße“.

    Hier finden Sie kleine Geschäfte, die größtenteils inhabergeführt sind. Persönlicher Service wird hier großgeschrieben.

    Vielleicht finden Sie hier das ein oder andere Souvenir, das Sie an Ihren Urlaub in Glückstadt erinnern wird.

„die alte Mühle“

Impressionen des Restaurant

Außenansicht Restaurant zur alten Mühle Schauen Sie sich um Weiter zum Thema Impressionen

„interessante ereignisse“

Aktuelles in Glückstadt

Aktuelle Ereignisse in Glückstadt Zu den Ereignissen Weiter zum Thema Aktuelles

„glückstadt entdecken“

sightseeing und interessante Orte

Alte Häuserfassaden in Glückstadt Zu den Sehenswürdigkeiten Weiter zum Thema Sehenswürdigkeiten